Menu
Sprachauswahl
Suche
Login
DeutschEnglish

Brandschutz

Zertifizierter Brandschutz, hochwertige Optik

Brandschutz ist ein bedeutsamer Teil der Gebäudeplanung. Strähle berät Planer und Architekten umfassend in der objektbezogenen Umsetzung. Die Systemwände von Strähle erfüllen die Brandschutzbestimmungen sowohl nach deutschen als auch nach europäischen Normen.

Die Systeme 2000 und 2300 vereinen Brandschutz und hohe Ästhetik. Sie wurden von den entsprechenden Instituten geprüft und zertifiziert. Unsere Systemwände können bei Bedarf feuerhemmend entsprechend der Feuerwiderstandsklasse F 30 ausgeführt werden. In der Variante mit Vollwand kann das System 2000 außerdem die Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse F 90 erfüllen.

Die Structural-Glazing-Tür SG 100 entspricht den Anforderungen an Rauchschutz RS-1 und RS-2 ebenso wie den Anforderungen an Feuerschutzabschlüsse (FSA). Sie ist einflügelig oder zweiflügelig erhältlich. Gemeinsam mit der Glastrennwand des Systems 2300 bietet sie transparente Ästhetik mit verlässlichem Brand- und Rauchschutz. Auch die übrigen brandschutzrelevanten Systemelemente fügen sich nahtlos in die einheitliche Optik der Strähle Trennwände ein.

Brandschutzvorgaben einhalten

Wir zeigen Architekten und Planern wie sie die Vorgaben zum Brandschutz mit unseren Systemen erfüllen können. Wie kann welche Anschlusssituation ausgeführt werden? Strähle hat eine Vielzahl von Trennwandsystemen und Anschlusskombinationen geprüft und zugelassen. Entsprechende Ausschreibungstexte, Prüfzeugnisse und bauaufsichtliche Dokumente stellt Strähle zur Verfügung.

Brandschutzelemente

verhindern den Durchtritt von Flammen, Wärme und Rauch. Es wird unterschieden zwischen feuerhemmenden F30 und feuerbeständigen Wänden F90. In der Feuerwiderstandsklasse F30 z. B. muss der Raumabschluss über 30 Minuten sichergestellt sein, der Temperaturanstieg auf der feuerabgewandten Seite darf max. 180 K betragen.

Feuerabschlüsse (FSA)/Brandschutztüren

sind Verschlüsse von Öffnungen in feuerhemmenden oder feuerbeständigen Wänden sowie in Brandwänden. Aufgabe eines Feuerschutzabschlusses ist es, ein Feuer aufzuhalten, d. h. seine Ausbreitung zumindest für eine bestimmte Zeit zu verhindern. Feuerschutzabschlüsse werden unterschieden in die Feuerwiderstandsklassen T30, T90 und T120. Feuerschutzabschlüsse müssen grundsätzlich selbstschließend sein (Türschließer).

Feuerwiderstandsklassen

System 2000    Vollwand F 30/F 90

System 2000    Mittelverglasung F 30

System 2000    Frontbündige Rahmenverglasung F 30

System 2300    Structural-Glazing-Verglasung F 30